WARUM VERZWEIFELN WIR?

UND WIE WERDEN WIR TROTZDEM WIEDER (IM NEUEN JAHR) ZUFRIEDEN?

WANN SIND WIR HIRNTECHNISCH ZUFRIEDEN/ “CONTENT“?

Wenn wir etwas wollen, was keine Hürden für uns bedeutet, sind wir oft sehr zufrieden.  So sehr, dass wir’s gar nicht mehr merken.

Ebenso, wenn wir eine Aufgabe umsetzen, die uns herausfordert.  Der Erfolg kann uns – im übertragenen Sinn – sehr bereichern.

 

WANN VERZWEIFELN WIR?

Wir verzweifeln, wenn wir mit einer Aufgabe konfrontiert werden, die uns überfordert, die wir nicht „runterbrechen“ können.  Wir scheinen die Parameter nicht beeinflussen zu können.  Z.B. wenn jemand seinen Gewinn durch schürfen unseres Verhaltens, unserer Gefühlswelt maximieren will.

Und wenn dies ein gesellschaftlich normiertes Ziel geworden ist?  Unser Bedürfnis nach communication und connection (wir zeigen uns anderen) wird die erste, harmlos gemeinte Stufe zu einer Datensammlung?  Wie die Atomspaltung zur Atombombe.  Und wir schauen hilflos bei der Weiterentwicklung zu….

Da kann es schwerfallen, das verzweifelte – mit Cortisol angefüllte – Gehirn in das problemlösende Noradrenalin-Gehirn wieder zurück zu verwandeln und erneut erfolgreich strategisch zu denken.

 

WIE WERDEN WIR WIEDER ZUFRIEDEN, AUCH IM NEUEN JAHR?

Ganz allgemein: Die erfrischende, anregende Vorfreude einer „Dopamin-Dusche“ ist der Ausgangspunkt allen erneuten Erfolges.  Sie beide, die anregende Vorfreude und den Erfolg, lernen wir zu speichern und sie in unserem Langzeitgedächtnis zu bewahren.

Starten Sie mit dieser Formel ins neue Jahr.  Sie und Ihre (strategisch geplante!) Vorfreuden werden einander wunderbar ergänzen.  Viele Menschen werden Ihre ruhige Selbstbehauptung schätzen!

 

A Happy (and fulfilling!) New Year from your Professional Friend, Carl

 

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Erstgespräch gratis / free initial consultation