TRAIN THE BRAIN TO ACCEPT AND ALIGN THE „DO“-ABLE – PART 2 (DE)

SYSTEMICS™ with the SYSTEMICS™ ACADEMY

TRAIN THE BRAIN NEUROSTRATEGICALLY TO ALIGN THE “DO”-ABLE

PART 2: WIE?

Wie in Part 1 erwähnt, Menschen haben im Wesentlichen drei Lebensbereiche:  ■ das Private, ■ das Berufliche, ■ sich selbst, die am besten zusammen harmonieren, wenn sie die Dinge auf die Reihe (d.h. in alignment) gebracht haben.  Voraussetzung dafür ist, dass drei zentrale Regionen des Gehirns, ■ Angstzentrum (Amygdala), ■ Lern- und Erinnerungszentrum (Hippocampus) und ■ Lösungs- und executive-Zentrum (Prefrontal Cortex/ PFC) ebenfalls aligned sind, um ■ Artenspezifika, ■ Kulturelles, ■ Individualpsychologisches und ■ gegenwärtige Herausforderungen in Einklang zu bringen.  Warum?  So dass checks and balances wirken, das Gehirn gut und cool funktioniert, und so dass jede/r bei „hochrangingen Anlässen“ den Überblick (super-vision) über relevante, ineinandergreifende Systeme behält und prioritäre Themen zu wünschenswerten Lösungen führt!

Aber wie?  Im Wesentlichen durch drei Schritte:

■ Zunächst das verstehen, was nach unserem SYSTEMICS™ brain model schieflaufen kann, um zu ahnen/ wissen, was trainiert werden muss (und mit welchem Ziel – vgl „Part 1“ – das Teil, das Sie schon kennen), dann

■ an Erfolgen anknüpfen, um schließlich

■ wirksame Neurostrategien zu entwickeln (um bei e.g. Zielen anzukommen!).

 

Wie knüpft man an Erfolgen an?

Was so einfach erscheint, ist es auch!

  • Z.B. wenn schon es positive Erfahrungen mit einem Verfahren gab, die zu relevanten Einsichten führten, dann macht es Sinn, diese vorangangenen Ergebnisse wieder hervorzukramen und das Verfahren erneut anzuwenden!
  • Oder: Gab es schon Erfolge im selben oder gleichen Bereich, die im Erinnerungssandkasten verbuddelt sind, gilt es, das Schäufelchen einzusetzen!
  • Längerfristige Themen und kurzfristige Ziele zusammenstellen und logische Prioritäten herstellen.

Wie entwickelt man Neurostrategien nach NEUROSTRATEGICS™-Kriterien?

  • Sich angewöhnen, in jedem Lebensbereich
  • mit brain derived (gehirngerechten), integrierten Kurzübungen
  • zunächst mit nur 80%iger Umsetzung auszukommen.

Das Leben und alles Wesentliche, was drin ist, lässt sich formen.

Also, align it and shape it!

Thank you for your time and interest, Carl

Erstgespräch gratis / free initial consultation