TRAIN THE BRAIN TO ACCEPT AND ALIGN THE „DO“-ABLE – PART 2 (DE)

SYSTEMICS™ with the SYSTEMICS™ ACADEMY

TRAIN THE BRAIN NEUROSTRATEGICALLY TO ALIGN THE “DO”-ABLE

PART 2: WIE?

Wie in Part 1 erwähnt, Menschen haben im Wesentlichen drei Lebensbereiche:  ■ das Private, ■ das Berufliche, ■ sich selbst, die am besten zusammen harmonieren, wenn sie die Dinge auf die Reihe (d.h. in alignment) gebracht haben.  Voraussetzung dafür ist, dass drei zentrale Regionen des Gehirns, ■ Angstzentrum (Amygdala), ■ Lern- und Erinnerungszentrum (Hippocampus) und ■ Lösungs- und executive-Zentrum (Prefrontal Cortex/ PFC) ebenfalls aligned sind, um ■ Artenspezifika, ■ Kulturelles, ■ Individualpsychologisches und ■ gegenwärtige Herausforderungen in Einklang zu bringen.  Warum?  So dass checks and balances wirken, das Gehirn gut und cool funktioniert, und so dass jede/r bei „hochrangingen Anlässen“ den Überblick (super-vision) über relevante, ineinandergreifende Systeme behält und prioritäre Themen zu wünschenswerten Lösungen führt!

Aber wie?  Im Wesentlichen durch drei Schritte:

■ Zunächst das verstehen, was nach unserem SYSTEMICS™ brain model schieflaufen kann, um zu ahnen/ wissen, was trainiert werden muss (und mit welchem Ziel – vgl „Part 1“ – das Teil, das Sie schon kennen), dann

■ an Erfolgen anknüpfen, um schließlich

■ wirksame Neurostrategien zu entwickeln (um bei e.g. Zielen anzukommen!).

 

Wie knüpft man an Erfolgen an?

Was so einfach erscheint, ist es auch!

  • Z.B. wenn schon es positive Erfahrungen mit einem Verfahren gab, die zu relevanten Einsichten führten, dann macht es Sinn, diese vorangangenen Ergebnisse wieder hervorzukramen und das Verfahren erneut anzuwenden!
  • Oder: Gab es schon Erfolge im selben oder gleichen Bereich, die im Erinnerungssandkasten verbuddelt sind, gilt es, das Schäufelchen einzusetzen!
  • Längerfristige Themen und kurzfristige Ziele zusammenstellen und logische Prioritäten herstellen.

Wie entwickelt man Neurostrategien nach NEUROSTRATEGICS™-Kriterien?

  • Sich angewöhnen, in jedem Lebensbereich
  • mit brain derived (gehirngerechten), integrierten Kurzübungen
  • zunächst mit nur 80%iger Umsetzung auszukommen.

Das Leben und alles Wesentliche, was drin ist, lässt sich formen.

Also, align it and shape it!

Thank you for your time and interest, Carl

zum kostenlosen Erstgespräch / for a free initial consultation